Abnehmen

Zunehmen und Abnehmen sind dynamische Prozesse, die im Kopf ihren Ausgang nehmen und in den Zellen des Körpers ihre sichtbare Wirkung entfalten. Im Kopf spielen sich bewusste und unbewusste Vorgänge ab, die in ungünstigen Fällen kämpferisch gegeneinander arbeiten.

Beim Abnehmen mit SYNCHRONIZING® lernen Sie Ihre versteckten, teils unbewussten Motive des Ess- und Trinkverhaltens kennen.

Abnehmen ohne Diät?

Abnehmen ohne Diät- das klingt im ersten Moment wenig glaubwürdig. Die Werbung stellt uns in immer kürzeren Zeitabständen neue „Wunder-Diäten“ vor. In sündhaft teuren Kuren soll Fett gebunden, Zucker ersetzt oder Kohlenhydrate vermieden werden. Den Übergewichtigen wird das Blaue vom Himmel versprochen. Nie wurden so viel Diäten gemacht und nie waren die Menschen so dick. Das passt nicht zusammen!

Aber schauen wir doch mal 2500 Jahre zurück und betrachten, was Hippokrates unter Diät (Diaita) verstand: Er verstand darunter nicht eine kurzfristige Form einseitiger Ernährung, sondern eine dauerhafte, natürlich und ausgewogene Form der Lebensführung – zu der auch die Ernährung gehörte. Sein Credo: „Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein“!

Süchtiges Essen und Trinken beginnt im Kopf. Angst und Druck – oft selbst gemacht – führen zum süchtigen Verhalten. Ziel ist es, ein angenehmes Gefühl vor die Angst zu schieben und sie damit zu verkleinern. Wer diese Zusammenhänge erfolgreich analysiert, schafft es, aus dem Suchtkreislauf auszubrechen.

Dr. Markus Jensch hat in langjähriger Forschungsarbeit die psychologischen Mechanismen der Suchtentwicklung herausgearbeitet. Mit einem Quetschball zeigte er, wie sich ein Körper unter Dauerdruck regelrecht verformt. Wie können Sie mit SYNCHRONIZING® nachhaltig Ihren Verhaltensstil so umstellen, dass Sie von der Sucht nicht immer wieder ausgetrickst werden?

Im Rahmen eines Einzelcoachings erarbeiten wir mit Ihnen gemeinsam einen Lebensstil, der Ihnen dabei hilft, den Druck herauszunehmen, somit Heißhungerattacken zu umgehen und die Möglichkeit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung zu nutzen.

Dr. Markus Jensch hat zu diesem Thema mit seiner Kollegin Dr. Mottala-Kirchner ein Buch mit dem Titel Schlank & stark herausgebracht.

Schlank&stark – ein Buch, das den Wurzeln der Sucht zu Leibe rückt

Seit dreißig Jahren beschäftigt sich Dr. Markus Jensch mit der Psychodynamik des Essens. Das Buch „Schlank & stark“ ist eines der ganz wenigen Bücher, das den seelischen Aspekt des Abnehmens in den Mittelpunkt stellt. Ein Motto des Buches: Wer versteht, wozu er isst, kann sich leichter vom alten Essverhalten lösen und nachhaltig abnehmen. Im Folgenden laden wir Sie ein, sich in die Inhalte der einzelnen Kapitel einzulesen.
Im ersten Kapitel...
machen wir Sie mit einer vereinfachten Form der Trennkost vertraut. Wir möchten Ihnen zeigen, dass Sie Ihre bisherigen Einkaufs- und Kochgewohnheiten weitgehend beibehalten können. Mit wenigen Änderungen bei der Aufteilung des Essens und Trinkens können Sie Ihre Verdauungsvorgänge wesentlich beeinflussen. Dies wird zu einer Gewichtsabnahme und zu einem körperlichen Wohlgefühl führen. Sie werden verstehen, warum wir – mit einem Augenzwinkern – den Slogan gewählt haben: „KaNu-Reise in die OASE“! „Akronyme“ – so nennt man Kunstwörter, hinter denen ein Programm steht – vereinfachen das Behalten einer komplexen Methode. Es geht um die mindestens dreistündige Trennung von Kohlenhydraten und Eiweißen. Das genügt! Sie nehmen damit ab, ohne sich einseitig zu ernähren oder Kalorien zählen zu müssen.
Im zweiten Kapitel...
geht es darum, aus ernährungsmedizinischer Sicht die körperlichen Prozesse zu beschreiben, die bei einer unsachgemäßen Ernährung zum Aufbau des Gewichtes und zu Krankheitssymptomen führen. Es wird u.a. beschrieben, wie die Trennung bestimmter Nahrungsmittel auf den Körper wirkt, welche Rolle das Insulin dabei spielt und wie sich das Verhältnis zwischen Säuren und Basen auf das körperliche Befinden auswirkt. Es ist gelungen, Johanna Mottola-Kirchner – eine ausgewiesene Kennerin dieser Zusammenhänge – zur Mitarbeit zu gewinnen. In dem speziell für dieses Buch erstellten Beitrag stellt sie die ernährungsmedizinischen Hintergründe für Sie in verständlicher Form dar. Im Anhang wird das Thema dann vertieft aufbereitet.
Im dritten Kapitel...
greift Markus Jensch die Erläuterungen der Kollegin auf und erweitert die Darstellungen, die im ersten Kapitel vorgestellt wurden.
Im vierten Kapitel...
Im vierten Kapitel werden die psychologischen Ursachen herausgearbeitet, die hinter den Ess-Attacken stehen – z.B. unerkannte Ängste, die den Aufbau eines gesunden Selbstbewusstseins behindern oder Sehnsüchte, die langfristig unerfüllt bleiben. Wir sprechen in diesem Zusammenhang auch von der Psychodynamik des Essens.
Im fünften Kapitel...
geht es darum, das WOZU des „süchtigen“ Essens zu beschreiben. Die sogenannte Finalität (Zielgerichtetheit) – wir könnten auch provokant sagen: „der Nutzen des unmäßigen Essens“ – muss aufgedeckt werden, sonst bekommen wir keinen verständlichen Zugang zum Problemverhalten. Wenn wir die bisherigen Ziele unseres Verhaltens ergründen, dann haben wir den perfekten „Anpack“ für eine nachhaltige Veränderung des Ernährungs-Verhaltens: Schon kleinste Korrekturen können Wunder wirken.
Im sechsten Kapitel...
In seinen Forschungen zum Thema Suchtverhalten hat Markus Jensch ein Wirkungsprinzip gefunden, das er „ANGST – MACHT – SUCHT – Mechanismus“ genannt hat. Hinter jedem süchtigen Essen oder Trinken steckt ein unbewusster seelischer Zusammenhang, der uns so lange verborgen bleibt, bis wir ihn gezielt beleuchten. Hier im Buch lautet das Prinzip „DRUCK-SAUER-SUESS-Mechanismus“. Dieser wird in Kapitel 6 eingehend beschrieben.
Im siebten Kapitel...
wird die psychodynamische Theorie von Alfred ADLER kurz vorgestellt. Die „Faust in der Tasche“ steckt bei vielen Essgestörten im Untergrund ihres inneren Ringens. Das Runterschlucken schwelender Konflikte macht sie im doppelten Sinne anfällig. Es geht nicht um Kalorien, sondern um Power und Mut.
Im achten Kapitel...
stellen wir Ihnen die Macht der Überzeugungen vor. Wie können Sie Ihre alten, problematischen Überzeugungen erfolgreich umprogrammieren? Mit den alten Überzeugungen können Sie jedenfalls keine neue Figur formen. Wir stellen Ihnen das Prinzip der konstruktiven Imagination vor sowie die Wirkweisen der selbsterfüllenden Prophezeiungen vor.
Im neunten Kapitel...
geht es darum, die Erfolge langfristig zu sichern: „Nachhaltigkeit“ heißt das passende Schlagwort dazu. Wir beschäftigen uns in diesem Abschnitt damit, wie Sie mit Rückschlägen sicher umgehen und wie Sie sogar neue Kraft aus Rückschlägen schöpfen können.
Im zehnten Kapitel...
geht es darum, Leib und Seele miteinander zu „synchronisieren“. Wir stellen das psychodynamische Konzept SYNCHRONIZING® kurz vor. Die Aufdeckung der unbewussten „Spielverderber“ in Ihrem Lebensplan und des dazu notwendigen persönlichen Geheim-Codes steht dabei im Fokus der Betrachtung. Speziell ausgebildete Coaches können Ihnen helfen, einen nachhaltig wirkenden Weg einzuschlagen.

 Für weitergehende Information klicken sie bitte hier